Bonn Architekten | Haus der Jugend Ingelheim

Haus der Jugend Ingelheim

Wettbewerb
Die Lage des Gebäudes und des Eingangsbereiches entsprechen den Empfehlungen des Masterplans. Der Gebäudeeingang grenzt unmittelbar an die öffentliche Magistrale an. Das Gebäude besteht aus zwei höhengestaffelten, sich durchdringenden Kuben. Der eingeschossige zum öffentlichen Platz hin orientierte Kubus bildet Raum für Veranstaltungen. Er lehnt sich an den das Rückgrat bildenden, dreigeschossigen Büro- und Seminarraumkubus an. Um einen niederschwelligen Eingangsbereich zu schaffen, wurden der Kubus im Bereich des Jugendcafés eingeschnitten und eine filigrane Glaskonstruktion eingeschoben. Es entstehen fließende Innen- und Außenbezüge.